No icon

Die echten Spagetti Bolognese

Die echten Spagetti Bolognese

Die echten Spagetti Bolognese

 

Zubereitung:

1 kg  Rinderfaschiertes 
3 Knoblauchzehe(n), in Scheiben geschnitten 
3 Möhre(n) 
3 Stange/n 
Staudensellerie 
2 große Zwiebel(n) 
1 ½ Dose/n  Paradeiser à 400 g Inhalt 
600 g  Spaghetti 
130 g  Butter 
500 ml Milch 
3 Peperoncini, zerstampfte 

Meersalz und Pfeffer, schwarzer 
wenig 
Olivenöl 
1 Schuss 
Weißwein

 

Arbeitszeit ca. 40 Minuten 
Kochzeit ca. 5 oder 6 Stunden  besser länger

Das Wichtigste an einer Souce Bolognese ist das  "Soffritto":
man nehmen einen ordentlichen Klotz Butter (ca. 130 g) ,ein wenig Olivenöl (damit die Butter nicht verbrennt)
Zwiebeln, Karotten und Staudensellerie schälen, ganz fein hacken und auf niedriger Flamme langsam 30 bis 40 Minuten darin garen, bis das Gemüse schön glasig und weich geworden ist. 
Wichtig  ! Das Gemüse soll nicht braten, sondern wirklich nur dünstet - also nicht zu heiß werden lassen!

Rinderhackfleisch so lange in einer weiteren Pfanne scharf braten, bis es anfängt zu karamellisieren. Anschließend mit einem Schuss Weißwein ablöschen, sodass sich Alles vom Boden lösen lässt. 
Jetzt je nach Saucenmenge ca.1/4 oder ein bisschen mehr Milch hinzugeben, die sich um das Hackfleisch legt und diesem einen ganz milden Geschmack verleiht.

Sobald das Fleisch mit Weißwein und Milch aufkocht, die geschälten Dosenparadeiser oder frische Paradeiser  hinzugeben . 
Sobald alles aufgekocht ist, den "Soffritto" hinzugeben. 
Jetzt klein geschnittene Knoblauch und zerstampften Peperoncini dazugeben. 
Die Bolognese köcheln lassen am besten wären ca. 5 Stunden.
Mit Meersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanweisung "al dente" kochen, anschließend abgießen.

Die Spaghetti in die fertige Soße in der Pfanne geben und in die Soße unterheben.
Auf Teller anrichten

Da ich mehrere Monate im Jahr in Italien unterwegs bin habe ich "das Rezept " für Euch mitgebracht !
In jeder Region Italiens wird die "Spagetti" Soße ein wenig anders gekocht. Aber überall bleibt eines gleich - die lange Kochzeit !
Auszug aus dem Kochbuch: Kochen an Board mit "Dr.Ab"
 

3
Comment As:

Comment (0)